18 Mai 2008

Tagebücher

Spätestens seit seiner Flucht vor den Franzosen (1813) führte Perthes Tagebuch - zunächst offensichtlich nur periodisch, spätestens seit 1825 kontinuierlich. Diese wertvollen Dokumente sind glücklicherweise erhalten geblieben; sie erhalten eine Fülle von mehr oder weniger ausführlichen Notizen über Gegenden, Ereignisse und Zeitgenossen. Während das tägliche Tagebuch durch einen eher kargen Stil - geschuldet dem enormen Tagespensums des Unternehmers - auffällt, quellen die Reisetagebücher vor Impressionen und Wertungen förmlich über. Folgende Tagebücher wurden ausgewertet:

--> Kriegstagebuch (1813)
--> Tagebuch der Reise nach Österreich (1816)
--> Tagebuch der Reise nach Bayern (1822)
--> Tagebuch der Reise nach Hamburg (1823)
--> Tagebuch der Reise nach Bonn (1824)
--> Tagebuch der Reise nach Berlin (1825)
--> Tagebuch der Reise nach Bad Ems (1825)
--> Haupttagebuch (1825-1843)
--> Tagebuch der Reise nach Hamburg (1827)
--> Tagebuch der Reise nach Bonn (1829)
--> Tagebuch der Reise nach Wien (1840)

Keine Kommentare: